In einer Nacht im Regen

 

In einer Nacht im Regen
Gedicht

Ich hatte vergessen,
wie Regen duftet
beim Spaziergang um Mitternacht,
so unfassbar gut.

Ich vernahm lange nicht mehr,
wie Regentropfen
Stetig klopfen aufs Schirmdach,
unserem Herzschlage gleich.

Ich erinnerte mich nicht mehr,
wie Füße klatschen
beim Gehen auf nassem Trottoir,
so tröstend vertraut.

Ich wusste auch nicht mehr,
wie er sich anfühlt,
der Sprung in die Pfütze mit Schwung,
und lauthals lachen dabei.

Nun weiß ich es und ich
bin wieder hier – bei mir –
und bei dir gelandet im Jetzt
in dieser Sommernacht im Regen. ☔️

© Elke Bräunling

 

Spaziergang im Regen, Bildquelle © Free-Photos/pixabay

 

Meine Texte und die virtuelle Kaffeekasse

Wenn Sie einen oder mehrere meiner Texte online oder printmäßig verwerten oder anderweitig publizieren möchten, ist eine Lizenz erforderlich.

Und wenn Sie mir einen Becher Kaffee schenken möchten, einfach so, weil Ihnen die Geschichte gut gefallen hat, so freue ich mich hier darüber. Herzlichen Dank! 💛