Die Träne des kleinen Sonnenstrahls und das Sonnensternchen

Herbstgeschichte für Senioren zum Vorlesen – Von Trauer und Trost

Ratlos blinzelte der kleine Sonnenstrahl dem Kind zu, das am Fenster saß und weinte. Kindertränen machten ihn immer so traurig, dass er auch gleich weinen musste. Schon landete eine Sonnenstrahl-Träne auf der kalten Fensterscheibe, wo sie sich in ein helles Sonnenfünkchen verwandelte. Wie ein kleiner Stern sah sie nun aus.
Da vergaß das Kind seinen Kummer und lachte.
„Ein Sonnensternchen“, rief es. „Nun habe ich einen Stern. Wie schön! Ich werde dich lieb haben.“ Und zärtlich hauchte es dem Sonnensternchen ein Küsschen auf die Fensterscheibe.
Das freute den kleinen Sonnenstrahl und auch er war nun nicht mehr traurig. Voller Freude blinzelte er dem Kind zu und schickte ein paar Sonnenstrahl-Kollegen zum Fenster hinab.
Zart und warm streichelten sie über die Wange des Kindes.
Und zart und warm und sehr fröhlich tanzten sie auch über das Sonnensternchen am Fenster.
Was aber war das?
Nun war es das Sonnensternchen, das zu weinen begann. Ein Schluchzer und noch einer, und schon war es geschmolzen und rann als Wassertröpfchen an der Fensterscheibe hinab.
„Nun hab ich mein Sonnensternchen wieder verloren“, schluchzte das Kind. „Es ist tot.“
„Pssst!“, flüsterte es da von draußen. „Ich bin nicht tot. Ich habe mich nur verwandelt. Bald werde ich wieder bei dir sein und immer wieder und wieder. Ich bin nämlich dein kleines Sternchen.“
„Versprochen?“, fragte das Kind.
„Versprochen. Ganz bestimmt.“
„Toll!“, rief da das Kind. Es schloss die Augen und sah einen kleines, glitzerhelles Sonnensternchen im Dunkel auf und abtanzen. Schön war das!
„Ja“, rief das Kind. „Ich kann dich sehen.“ Es überlegte einen Moment, dann fuhr es fort: „Ich muss nur die Augen schließen und du bist immer bei mir. Auch wenn ich traurig bin.“
Es lächelte.
Und der kleine Sonnenstrahl, der lächelte auch. Er freute sich, dass das Kind nicht mehr ganz so traurig war.

© Elke Bräunling

 

Aus dem Buch:
Hör mal, Oma! Ich erzähle dir eine Geschichte vom Herbst

Taschenbuch Hör mal, Oma! Ich erzähle dir eine Geschichte vom Herbst: Herbstgeschichten – von Kindern erzählt *
Ebook: Hör mal, Oma! Ich erzähle Dir eine Geschichte vom Herbst *

*Affiliate Link

Sonnensternchen, Bildquelle © geralt/pixabay

Geschichte für Senioren zum Vorlesen, bei Veranstaltungen u. geselligem Beisammensein, im Seniorenheim und/oder Zuhause

 

 

Meine Texte und die virtuelle Kaffeekasse

Wenn Sie einen oder mehrere meiner Texte online oder printmäßig verwerten oder anderweitig publizieren möchten, ist eine Lizenz erforderlich.

Und wenn Sie Lust auf eine Kaffeespende haben, einfach so, weil Ihnen die Geschichte gut gefallen hat, so freue ich mich hier darüber: